Termine/Aktuelles

 

 

 

 

 

Winterzauber
Jochen Stelter verzaubert die Paritätischen Kitas

 
Am Mittwoch, den 02.12.2020 bekamen alle Gruppen der
Kita Therese von Plato Besuch von dem Zauberer Jochen Stelter.
Und dass der sein Handwerk versteht, war ganz schnell für alle Kleinen und Großen in der Kita zu erkennen. Plötzlich sind die Hasen rosa und grün gezaubert und der Elefant ganz verschwunden. Die Frage der Kinder: „Kannst du wirklich zaubern?“ hatte sich für die Kinder ganz schnell erledigt.
Allerdings gab Jochen Stelter den Kindern auch einige Tipps und Tricks mit auf den Weg, damit sie in der Kita und zuhause das Zaubern auch selbst üben können.
Dank großzügigen Spendern ist diese Zauberhafte Aktion für alle Kinder der Paritätischen Kitas kostenlos.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma K+M Tiefbau Bernd Hiller, dem Tangent Club 31 und der Kreissparkasse Walsrode.
______________________________________________________________
Bildergalerie


______________________________________________________________

 Die Laterne hat heut' ihren grossen Tag…

...und das auch zu Corona-Zeiten.

Wenn dieses Jahr auch ohne die Eltern gefeiert wurde, waren es für alle Kinder tolle Feste in ihrer jeweiligen Gruppe.
Ob es zum Frühstück selbstgebackene Brötchen, leckere Kleinigkeiten oder ein Halloween-Buffet gab… Jedes Kind konnte so richtig schlemmen und sich für einen Gang mit der selbstgebastelten Laterne stärken.
Und wenn dann die Sonne scheint, strahlen halt die Kinder stärker, als die Laternenlichter.
Das Wichtigste ist doch überhaupt, dass alle ein tolles Fest hatten. Und das hatten wir.

Unsere Collagen zur Laternenzeit in der Kita (bitte die kleinen Bilder anklicken)

 ______________________________________________________________

 _______________________________________________________________________

Sicher durch den Straßenverkehr
Die Kinder der Kita Therese von Plato sind jetzt mit leuchtenden Warnwesten schon von weitem gut zu erkennen wenn sie durch die Straßen Walsrodes gehen.
Ob unterwegs zur Besichtigung der Feuerwehr, auf dem Weg ins Kino, zum Experimentieren ins Gymnasium Walsrode oder einfach nur zum Spielen in den Wald, Dank einer großzügigen Spende sind die Kinder nun gut sichtbar unterwegs.
Die Firma K+M Bernd Hiller spendete 50 Warnwesten, die die Kinder zukünftig bei Ausflügen tragen werden.
Weitere 30 Warnwesten bekam die Kindertagesstätte noch von der Volksbank-Filiale Walsrode gespendet.

Marc Hiller überreichte die Westen, die von den Kindern sofort freudig zur Probe getragen wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie den Flyer - bitte klicken -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Gesund aufwachsen mit „JolinchenKids“

Kindertagesstätte Therese-von-Plato ausgezeichnet



Walsrode, 14.11.2017. Das Thema Gesundheit sollte für Kinder möglichst früh zum gelebten Alltag gehören, am besten schon im Vorschulalter. Diesen Grundsatz setzt seit vielen Jahren die Paritätische Kindertagesstätte Therese-von-Plato in Walsrode um. Unterstützt wurde die Einrichtung durch das AOK-Programm „JolinchenKids“. Heute wurde das Zertifikat über eine erfolgreiche Teilnahme verliehen. Die Bemü-hungen um Gesundheit kommen aber nicht nur dem Nachwuchs, sondern auch den 18 Erzieherinnen und Erziehern zugute. Auch die Eltern als wichtigste Bezugspersonen der Drei- bis Sechsjährigen wurden in das Programm eingebunden.



„Im Kindergarten-Alter werden positive Gesundheitseinstellungen und Verhaltens-weisen angelegt, auf denen im Idealfall das ganze spätere Leben aufbaut“, so die gemeinsame Überzeugung der Kindertagesstättenleiterin Beate Geisel gemeinsam mit ihrem Team und Anna Groeneweg, AOK-Präventionsberaterin. Gesunde Ernäh-rung und vielseitige Bewegung bekamen die Kinder über die Drachenkind-Figur „Jolinchen“ in Form von Entdeckungsreisen vermittelt. Reiseziele waren etwa das „Gesund-und-lecker-Land“ und der „Fitmach-Dschungel“. Die dritte und ebenso wichtige Komponente in dem Konzept ist das Thema emotionale Stärke: Auf der Insel „Fühl mich gut“ ging es um die Förderung eines positiven Selbstbildes für jedes einzelne Kind und das soziale Miteinander in der Gruppe.

    



Ein Kindergarten ist jedoch nicht nur eine Erlebniswelt für die Kleinen, er ist für die erwachsenen Beschäftigten auch eine Arbeitswelt: Hohe Lärmpegel, Zeitdruck und ungünstige Körperhaltungen gehören zum beruflichen Alltag. Um den Erzieherinnen und Erziehern zu helfen, diese Belastungen dauerhaft zu bewältigen, gab es Arbeitssituationsanalysen, einen Workshop „Fit im Job“ und das Seminar „Stress ade“.

Eine wichtige Rolle lag bei den Eltern: Als Vorbilder in Sachen gesunde Lebensführung haben sie die Aktivitäten im Kindergarten mitgestaltet, mitgetragen und sie leben gute Verhaltensweisen vor. Hier gab es aus dem Programm heraus aktive Unterstützung durch regelmäßige Elternaktionen und einen Newsletter.


Das „JolinchenKids“- Präventionskonzept für Kindertageseinrichtungen ist wissen-schaftlich fundiert und nutzt die neuesten Erkenntnisse der Vorschulpädagogik. Es berücksichtigt die individuellen Bedürfnisse von Kindergarten, Beschäftigten und Eltern. Ziel ist eine bessere Kindergesundheit mit mehr Bewegung, gesunder Ernährung und einem guten seelischen Wohlbefinden.


Die Projektarbeit zum Thema gesunde Ernährung und Bewegung wird bereits seit vielen Jahren aktiv in der Kita durchgeführt und startete bereits im April 2011 mit Ti-gerKids, ein Vorläuferprojekt von JolinchenKids.
Die gesunde Entwicklung des Kindes auf vollkommen natürliche Art zu unterstützen und zu bekräftigen, so lautet das Motto in der Kita Therese von Plato. Somit ist die Einrichtung auch bereits seit 2008 durch das „Markenzeichen Bewegungskita“ zertifiziert, welches bereits zum dritten Mal verlängert wurde. Ziel dieses Projektes ist die Ganzheitliche Förderung der Gesamtpersönlichkeit und des Lernens aller Kinder durch Bewegung.
  

 Die Schulmäuse unterwegs...

Im Rahmen des Schulkinderprojekts haben 25 Schulmäuse der Kindertagesstätte Therese von Plato die Firma K+M Bernd Hiller in Hamwiede zum Thema Baustelle besucht. Dort zeigte ihnen Junior-Chef Marc Hiller den Bauhof, sowie viele Arbeitsgeräte. Die Kinder konnten unter anderem auf einem Bagger oder Radlader sitzen, sowie selbständig einmal die Schaufel in die Hand nehmen und buddeln. 

    

Das große Highlight war der Kabelpflug, der an diesem Tag zurück in die Firma gefahren wurde. Natürlich wurde er den Kindern gleich vorgeführt und auch hier durften die Kinder einmal Platz nehmen. So einen Kabelpflug besitzt in Deutschland nur die Firma K+M Bernd Hiller. 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok